Nachdem der erste Wintereinbruch vor der Tür steht, haben wir einige wichtige Punkte zusammengefasst, die speziell im Winter von Bedeutung sind.

1)    Der Winter bringt Gefahren mit sich

Gerade im Winter gibt es einige Gefahren, die auf der Hand liegen. Durch Schnee und Eis kann es glatt und ungemütlich werden und ältere Menschen, die vielleicht gelegentlich noch kurz das Haus verlassen oder durch den Hof des Hauses gehen, können leicht ausrutschen. Weisen Sie daher ältere Menschen unbedingt an, bei schlechtem Wetter im Haus zu bleiben und es auch nicht nur kurz zu verlassen. Ein Sturz passiert schnell und kann tragische Folgen haben!

2)    Temperatur im Haus beachten

Ältere Menschen haben ein anderes Gefühl für Wärme und Kälte, als jüngere Personen. Daher ist es wichtig darauf zu achten, dass in den Räumen, in denen sich eine ältere Person aufhält, ausreichend eingeheizt ist. Die Empfehlung lautet hier, besser einen Tick wärmer einzuheizen, damit sich Wohlbehagen einstellen kann. Gleichzeitig muss aber auch ausreichend oft gelüftet werden, um ein entsprechend gutes, gesundes Raumklima zu haben. Professionelle Pflegekräfte kennen diese Anforderungen und achten sehr darauf!

3)    Sinnvolle Beschäftigung schaffen

Gerade im Winter, wenn die Tage kurz sind, ist es wichtig, die vorhandene Zeit gut zu nutzen. Gespräche und Unterhaltung sorgen dafür, dass der Geist so gut und lang als möglich fit bleibt. Dies erfordert allerdings einen großen zeitlichen Aufwand, den Familienmitglieder verständlicherweise oft nicht alleine gerecht werden können. Erfahrene Pflegekräfte achten stets darauf, auch die mentale Fitness einer pflegebedürftigen Person zu unterstützen. Die Pflegerinnen von Elsner Pflege sprechen alle Deutsch, wodurch wichtige Unterhaltungen möglich sind und die Lebensqualität älterer Menschen verbessert wird.

Fazit – bestens ausgebildete Pflegerinnen werden benötigt

Im Winter sind einige praktische Dinge, besonders im Umfeld älterer oder pflegebedürftiger Menschen, zu beachten. Die kalte Jahreszeit erfordert aber auch den Einsatz von „Soft Skills“, sozusagen dem guten Gespür, durch das es professionelle Pflegerinnen schaffen, den Alltag pflegebedürftiger Menschen so angenehm als möglich zu gestalten. Elsner Pflege achtet sehr auf die Fähigkeiten und Kenntnisse der Pflegerinnen, wodurch – egal in welcher Jahreszeit – höchste Servicequalität erreicht wird.

Kommentar hinterlassen